Praktisch und schön: Das passende Gerätehäuschen für den Garten

Wer einen eigenen Garten sein Eigen nennt sollte über die Anschaffung eines Gerätehäuschens nachdenken. Ein Geräteschuppen schützt Werkzeuge, Gartengeräte sowie Kinderspielzeug nicht nur vor Diebstahl, sondern auch vor Wind und Wetter und erhöht somit deren Lebensdauer. Nicht zuletzt sorgt es für Ordnung im privaten Gartenparadies. Hier bei uns finden Sie deshalb nicht nur viele hilfreiche Tipps rund um Geräte- und Gartenhäuschen, sondern können in unserem Shop auch gleich, durch unsere Teilnahme am Partnerprogramm von Amazon EU, den Schuppen Ihrer Wahl bestellen.

weiterlesen

Das Gerätehäuschen und seine Vorteile

Gartenbesitzer kennen das Problem: Geräte wie Rasenmäher, Laubsägen und Werkzeuge wie beispielsweise Besen oder Harken nehmen viel Platz in Anspruch. Die Geräte einfach in einer Gartenecke abzustellen ist nicht nur unschön, sondern auch riskant, insbesondere dann, wenn Kinder zur Familie gehören. Auch Diebe haben auf diese Weise leichtes Spiel. Ein Gerätehaus anzuschaffen lohnt sich also, und zwar auch für Hobbygärtner, die bereits über ein Gartenhaus verfügen. Dieses wird häufig mit verschiedensten Geräten vollgestopft: Ein Gerätehäuschen ist also eine effektive Methode zur Aufbewahrung von Gartenwerkzeugen aller Art und sorgt so für Ordnung im Gartenhaus.

Diese Eigenschaften sollte ein Gerätehaus haben

Ein Gerätehaus soll lediglich als Ort zur Aufbewahrung dienen und muss daher nicht vollständig beleuchtet sein. Meist ist es völlig ausreichend, wenn der Schuppen über kleine Fenster verfügt, die im oberen Bereich des Hauses angebracht sind, was zudem einen wichtigen Vorteil gegenüber großflächigen Fenstern hat: Die Bruchgefahr ist wesentlich geringer, insbesondere da in einem Geräteschuppen häufig mit langstieligen Geräten hantiert wird. Die Größe des Gartenhauses ist abhängig vom vorhandenen Platzangebot, in der Regel genügen jedoch wenige Quadratmeter zur Aufbewahrung aller Gartengeräte und Utensilien. Praktisch ist ein Haus mit einer zweiten Tür, die auf der Rückseite angebracht ist, um auch Werkzeuge, die in der hintersten Ecke des Geräteschuppens verstaut sind, problemlos erreichen zu können. Eine Regenrinne ermöglicht es, wertvolles Regenwasser aufzufangen und zum Bewässern der Pflanzen zu nutzen.

Holz oder Metall?

Das natürlichste Material für ein Gartenhaus ist natürlich Holz, da es sich perfekt in den Garten einfügt. Instandhaltung und Pflegeaufwand sind bei einem Gerätehaus aus Holz jedoch höher als bei einem vergleichbaren aus Metall oder Kunststoff. Metall bietet zudem den Vorteil, dass es sehr wetterbeständig ist und auch von Ungeübten schnell und problemlos aufgebaut werden kann. Außerdem ist es sehr günstig in der Anschaffung, und dank moderner Versiegelungstechniken ist der Pflegeaufwand recht gering.

Ein paar Worte zur Optik

Ein Gerätehäuschen muss nicht unbedingt in der hintersten Ecke des Gartens versteckt werden. Im Gegenteil: Es sollte gut erreichbar sein, um alle wichtigen Hilfsmittel und Werkzeuge stets griffbereit zu haben. Damit das Haus sich perfekt in den übrigen Garten fügt, sollte darauf geachtet werden, dass es optisch zu den Hauswänden des Wohnhauses beziehungsweise zu einem eventuell vorhandenen Carport oder Gartenhaus passt und möglichst schlicht konstruiert ist. Materialien und Farben sollten möglichst aufeinander abgestimmt sein.

Mehr Ordnung im Garten

Ein Garten ohne Gerätehäuschen wirkt zwangsläufig unaufgeräumt, und für Kinder und Haustiere stellen herumliegende Werkzeuge und Geräte eine große Gefahr dar. Die Anschaffung eines Geräteschuppens sorgt für Ordnung und schützt Gartengeräte vor Diebstahl und Witterungseinflüsse. In unserem Shop finden Sie deshalb eine große Auswahl an Geräteschuppen, so dass Sie für jeden Zweck das Richtige finden können.

ausblenden
0 / € (inkl. Mwst.)0